1 Unze Britannia

1
2
Artikelnummer 60031B
Herstellerland Großbritannien
Feingewicht 31.1035g
Feinheit 916.6/1000
Größe in mm 32,69 x 2,79
Erhaltung Bankenüblich
Verpackung
Nettopreis 1.111,62 EUR
MwSt. 0,00% 0,00 EUR
Bruttopreis 1.111,62 EUR
Stück
Endpreis zzgl. Versandkosten

Verschiedene Jahrgänge

Die Britannia ist eine britische Anlagemünze. The British Royal Mint prägt die Britannia in Gold als 1 Unze seit 1987. Es handelt sich damit um die älteste Anlagemünze aus Europa. Die Erstauflage der Goldmünze betrug 92.000 Stücke. 1987 war damit der stärkste Jahrgang der Münze. Seither ist die Auflage rückläufig. Dennoch zählt die Britannia mit einem Marktanteil von rund einem Prozent zu den nachwievor gefragten Anlagemünzen aus Gold.

Die Britannia ist gesetzliches Zahlungsmittel und trägt als 1 Unze einen Nennwert von 100 Britischen Pfund. Dies ist der höchste Nominalwert unter allen modernen Anlagemünzen. Neben der 1 Unze Britannia gibt es die Goldmünze seit dem ersten Prägejahr ebenfalls als ½ Unze, ¼ Unze und Unze mit geringeren Nennwerten von 50, 25 und 10 Britischen Pfund.

Namensgebend für die britische Goldmünze ist „Britannia“, die Personifikation der Inseln Britanniens in Frauengestalt. Seit 1997 wird die Münze nicht nur in Gold sondern auch in Silber geprägt. 2007 wurde die Britannia auch in sehr geringen Auflagen auf das Edelmetall Platin ausgeweitet.

Von rotem Glanz zu Gelbgold

Die Feinheit der Britannia beträgt 22 Karat oder 916,66. Bis in das Jahr 1989 wurde die Goldmünze mit einer Kupferlegierung versehen um die Kratzfestigkeit zu erhöhen. Anschließend wählte man eine Legierung aus gleichen Anteilen Silber und Kupfer. Hierdurch veränderte sich die Britannia farblich. Der rote Schimmer wechselte zu einem gelb-goldenen Glanz.

Britannia in verschiedenen Posen

Das Motiv der britischen Anlagemünze zeigt auf der Vorderseite die Personifizierung Britannia. Bis ins Jahr 2000 blieb das Avers unverändert und zeigt die Frauengestalt mit Schild, Helm und Dreizack. Ab 2001 wurden bei ungeraden Jahreszahlen abweichende Motive im Wechsel mit dem Standardmotiv bei geraden Jahreszahlen eingeführt.

  • 2001: Britannia mit einem Löwen (stehend)
  • 2003: Portraits der Britannia
  • 2005: sitzende Britannia
  • 2007: Britannia mit einem Löwen (sitzend)
  • 2009: Britannia in einem Streitwagen

Im Jahr 2008 erfolgte dann eine zusätzliche Überarbeitung des Standardmotivs der stehenden Britannia von P. Nathan. Es wurde ersetzt durch die stehende Britannia von J. Bergdahl.

Die Vorderseite der Münze trägt zusätzlich die Größenangabe, das Prägejahr sowie die Aufschrift „BRITANNIA“ und „ONE OUNCE FINE GOLD“.

Wie bei allen Münzen des Commonwealth schmückt die Rückseite der Britannia ein Motiv des Throninhabers. Das Revers der britischen Goldmünze trägt somit bisher als Hauptmotiv ein Portraits von Queen Elizabeth II. Die Anpassungen erfolgen in unregelmäßigen Abständen, zuletzt 1998. Zusätzlich zeigt die Rückseite den Nennwert ebenso wie die Aufschrift „ELIZABETH II DIE GRATIA REGINA F D“. Der Rand der Münze ist gezackt.

Goldmünze Großbritanniens

Bei Käufern von Gold ist die Britannia weiterhin eine sehr beliebte Münze. Für Anleger empfiehlt sich der Erwerb von Bullionmünzen in größeren Stückelungen, da hierbei das Aufgeld geringer ausfällt und der Münzpreis den reinen Goldwert aufgrund der Prägekosten nur leicht übersteigt. Ophirum bietet im Edelmetallshop interessierten Kunden die 1 Unze Britannia als auch die ½ Unze Britannia zum Kauf an.