24h geöffnet
Telefonische Bestellannahme: Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr
(069) 153 2007 30
 
Artikelbezeichnung
Feingewicht
MwSt.
Einzelpreis
(brutto)
Menge
Auftrag
31.1035 g
4,64 EUR
29,05 EUR
inkl. MwSt.

14,38 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
100,00 g
11,32 EUR
70,89 EUR
inkl. MwSt.

44,38 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
250,00 g
24,94 EUR
156,20 EUR
inkl. MwSt.

110,96 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
500,00 g
47,71 EUR
298,81 EUR
inkl. MwSt.

221,92 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
1.000,00 g
0,00 EUR
489,10 EUR
inkl. MwSt.

443,83 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
1.000,00 g
0,00 EUR
490,90 EUR
inkl. MwSt.

439,21 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
1.000,00 g
91,95 EUR
575,91 EUR
inkl. MwSt.

439,21 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
5.000,00 g
0,00 EUR
2.397,03 EUR
inkl. MwSt.

2.196,06 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
5.000,00 g
450,32 EUR
2.820,40 EUR
inkl. MwSt.

2.196,06 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
15.000,00 g
0,00 EUR
7.168,69 EUR
inkl. MwSt.

6.588,17 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten
15.000,00 g
1.351,40 EUR
8.464,03 EUR
inkl. MwSt.

6.588,17 EUR

Endpreis zzgl. Versandkosten

Anlage- und Industriemetall Silber

Silber ist nicht nur in der Industrie ein gefragtes Metall, sondern auch unter Investoren zunehmend für die Anlageentscheidung relevant. Neben Münzen stehen für den physischen Silberkauf auch Silberbarren zur Verfügung. Gängige Größen für Silberbarren beginnen bei 100 Gramm und reichen bis hin zu 5.000 Gramm. Größere Einheiten werden insbesondere von institutionellen Investoren und der Industrie nachgefragt.

Feingehalt und Preiskomponenten der Silberbarren

Die festgelegte Feinheit für einen Barren Feinsilber liegt bei 999/1000 und damit höher als bei Silbermünzen, für die eine Feinheit von mindestens 925/1000 (Sterlingsilber) vorgesehen ist. Silberbarren werden in der Herstellung abhängig von der Größe entweder geprägt oder gegossen. Die gegossenen Silberbarren sind an den abgerundeten Ecken leicht erkennbar.

Der Preis von Silberbarren weicht vom Silberpreis an den internationalen Börsen ab. Will man Silber kaufen, muss ein Aufschlag auf den Spotpreis gezahlt werden. Dieser ergibt sich aus den Kosten für Herstellung, Transport und Lagerung, welche mit dem physischen Silberkauf anfallen. Das Aufgeld auf Silberbarren setzt sich überwiegend aus fixen Kosten zusammen, wodurch der Aufschlag bei großen Barren relativ betrachtet geringer ausfällt. Anleger sollten daher vor dem Kauf von Silberbarren Überlegungen zur Größenaufteilung unter Berücksichtigung des gewünschten Anlagebetrags und der eingepreisten Kosten anstellen. Für den Verkauf von Silberbarren ergibt sich im Umkehrschluss ein Abschlag auf den Spotpreis von Silber.

Steuerliche Aspekte beim Silberkauf

Beachtet werden sollte auch die Mehrwertsteuerpflicht von Silber. Im Gegensatz zu Gold wird beim Kauf von Silber Mehrwertsteuer fällig. Zusätzlich wird diese in unterschiedlicher Höhe zwischen Silbermünzen und Silberbarren erhoben. Während Münzen mit lediglich sieben Prozent Mehrwertsteuer belastet werden, ist beim Kauf von Barren ein Mehrwertsteuersatz von 19 Prozent fällig.

Hinsichtlich der Abgeltungssteuer ergeben sich sowohl beim Kauf von Silberbarren als auch bei Silbermünzen indes keine Unterschiede gegenüber dem Erwerb von Gold. Liegen zwischen Kauf und Verkauf mindesten zwölf Monate sind Gewinne aus dem Geschäft mit Silber steuerfrei. Wird das Silber hingegen innerhalb eines Jahres nach Kauf bereits wieder veräußert sind die entstandenen Gewinne für die persönliche Einkommenssteuer relevant.