Edelmetall Erstellt am  4. Juli 2023
Proof-Münzen
WAS IST EINE PROOF-MÜNZE?
Warum die Münzkategorie „Proof“ den Wert erhöht.
WAS IST EINE PROOF-MÜNZE/„POLIERTE PLATTE“?
Der englische Begriff „proof“ („Nachweis“) bedeutet in Bezug auf Münzen, dass sie eine besondere Qualität haben und nach dem Herstellungsverfahren „Polierte Platte“ produziert wurden. Dabei werden polierte und handverlesene Rohlinge der Münzen mehrfach geprägt, um eine besonders präzise und detaillierte Prägung zu erzielen. „Polierte Platte“-Münzen werden ausschließlich für den Sammlermarkt hergestellt. Denn für Münzsammler gilt: Je besser der Zustand einer Münze ist, desto wertvoller ist sie.
WELCHE ARTEN VON PROOF-MÜNZEN GIBT ES?
Bei herkömmlichen Proof-Münzen sind die Motive mattiert und die Felder gespiegelt, wodurch der Grund glänzt. Bei Reverse-Proof-Münzen ist es genau umgekehrt. Hier sind die Motive gespiegelt und die Felder mattiert. Außerdem gibt es noch Enhanced-Reverse-Proof-Münzen. Deren Motive sind selektiv mattiert und anders als bei normalen Reverse-Proof-Münzen vollständig gespiegelt.
WAS IST EIN PROOF-MÜNZSATZ?
Die Prägeanstalt United States Mint ist eine Bundesbehörde der USA. Sie gibt jedes Jahr Proof-Münzen für Sammler heraus. Das sogenannte US-Mint Proof Set enthält Proof-Versionen aller für den Umlauf geprägten Münzen. Diese werden aus denselben Materialien wie Umlaufmünzen geprägt. Die Münzanstalt gibt auch jährlich Silber-Proof-Sets heraus. Während die Penny-, Nickel- und Dollar-Münzen in diesen Sets aus unedlen Metallen geprägt werden, bestehen die Dime-, Half-Dollar- und Quarter-Münzen aus 999er Feinsilber. Gold Eagle Proof Sets mit je 1 Exemplar jeder Münzgröße sind ebenfalls erhältlich.
WIE UNTERSCHEIDET MAN EINE PROOF-MÜNZE VON ANDEREN MÜNZEN?
Proof-Münzen unterscheiden sich von anderen Münzen durch ihren Cameo-Effekt. „Cameo“ bedeutet, dass die Motive mattiert sind, während die Felder stark reflektieren. Dadurch entsteht ein visuell ansprechender, kontrastreicher Effekt. „Cameo Proof“ bedeutet daher, dass die Münzen einen spiegelnden Grund und ein mattiertes Relief aufweisen. Der Hauptunterschied zwischen einer Proof-Münze und jeder anderen Münze ist also das mattierte Bild auf dem gespiegelten Feld.
WIE WERDEN MÜNZEN IN DER QUALITÄT PROOF/„POLIERTE PLATTE“ HERGESTELLT?
Münzen der Kategorie Proof oder „Polierte Platte“ werden mit einem polierten Stempel und polierten Rohlingen hergestellt. Die Produktion ist sehr aufwendig, weil die Prägestempel häufiger nachpoliert oder ausgetauscht werden müssen als bei normalen Prägungen. Zudem werden die Proof-Münzen, respektive die „Polierten Platten“, einzeln in die Prägemaschine gelegt, manuell entnommen und einzeln verpackt.
WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN „POLIERTER PLATTE“ UND SPIEGELGLANZ?
Spiegelglanz ist ein besonderes Herstellungsverfahren bei der Prägung von Münzen und Medaillen. Das Prägeergebnis ist dem der „Polierten Platte“ ähnlich. Bei der Spiegelprägung werden jedoch die Münzrohlinge ohne spezielle Polierung eingesetzt. Die Prägung erfolgt hingegen mit polierten Stempeln. Das Verfahren zur Produktion „Polierter Platten“ ist aufwendiger und damit auch hochwertiger.
WIE MUSS ICH PROOF-MÜNZEN AUFBEWAHREN? WAS SOLLTE ICH BEACHTEN?
Proof-Münzen sollten richtig gelagert und geschützt werden. So können Faktoren wie zu hohe Luftfeuchtigkeit oder eine zu heiße bzw. zu kalte Umgebung die Qualität der Münzen beeinträchtigen. Außerdem gibt es Münzaufbewahrungs-Zubehör, beispielsweise spezielle Münzboxen oder Münzkoffer, die Münzen vor Beschädigungen schützen sollen.

HABEN SIE NOCH FRAGEN?

Unser Serviceteam gibt Ihnen die Antworten: Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr, telefonisch und per E-Mail.